Leigh Bardugo - Das Lied der Krähen

Alles, was es so über Phantasieblätter zu berichten gibt. Von Harry bis Drizzt, von Alien bis Captain Future
Antworten
Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2621
Registriert: Freitag 18. Januar 2002, 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken

Leigh Bardugo - Das Lied der Krähen

Beitrag von Gesior »

Leigh Bardugo - Das Lied der Krähen

Erster Band der 2-Band Serie das Lied der Krähen. Band 2 heißt Das Gold der Krähen.

ISBN: 978-3-426-65443-9

Ich schreibe diese Rezension, obwohl ich das Buch noch nicht beendet habe, aber es gefällt mir so gut ...

Sechs Gesetzlose stellen sich einem unerfüllbar scheinenden Auftrag. Jeder von ihnen hat seine Eigenheiten. Aus unterschiedlichen Motiven sind sie bereit, die Befreiung eines Magiers/Wissenschaftlers/Erfinders aus der bestgesicherten Festung der Welt zu versuchen. Die Entlohnung wird außerordentlich lukrativ sein. Das ist die Geschichte, die rasant und mit vielen unerwarteten Wendungen und Ideen gespickt ist.
Sie spielt in einer fremdartigen, düsteren gut ausgearbeiteten Welt. Die Hafenstadt Ketterdam scheint mit ihren Straßennamen und Vierteln von Amsterdam oder Rotterdam inspiriert zu sein. Die gesamte Welt mit den übersinnlich oder magisch begabten Grischa ist originell und hat ihre eigenen Konflikte, die aus der Zweiteilung in Begabte und Normale entstehen.
Story und Welt sind wirklich gut. Das Beeindruckendste sind für mich die Charaktere, deren persönlichen Werdegänge und deren Beziehungen zueinander. Das sind glaubwürdige Charaktere mit Tiefe, die Beziehungen spannend und überraschend. Vertrauen, Misstrauen, Hilfsbereitschaft, Egoismus, Zuneigung, Hass, Rache und Liebe, verschiedene Stärken und Schwächen zeichnen das Geflecht der Gemeinschaft aus. Und aus diesen Spannungsfeldern nährt sich sich ein Teil der fesselnden Stimmung.
Das Buch scheint in den USA ein bejubelter Bestseller zu sein. Das ist für mich gut vorstellbar.
Wir sind in der Grischa-Welt. Aber diese Serie ist unabhängig von der vorangehenden Grischa-Trilogie, die ich im übrigen (noch) nicht gelesen habe.

Eindeutige Lese-Empfehlung von mir und fast 3 Bücherwürmer (ich lasse noch Luft nach oben, falls noch besseres kommt).
:buchwurm2,5:
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
scolaris ars arcanae. dominus mysteriae. magister magicae.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -
Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2621
Registriert: Freitag 18. Januar 2002, 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken

Re: Leigh Bardugo - Das Lied der Krähen

Beitrag von Gesior »

Ich habe es vollständig gelesen.

Interessante und glaubhafte, gut dargestellte Charaktere.
Eine düstere Geschichte, mit Kämpfen und kriegerischen Auseinandersetzungen, sowie politischen Intrigen als Hintergrund.
Auch mit einer Liebesgeschichte,
Wirklich guter Spannungsbogen. Ich mochte das Buch manchmal nicht weglegen.
Und überraschende (dabei nicht unlogische) Wendungen.
Kann man etwas besser machen?

Und bin jetzt ein Fan der Autorin und der Grisha Geschichten.
Muss man mehr sagen?
Die Beurteilung bleibt so, weil ich gerne Luft nach oben lassen möchte. Aber nur deshalb. Ich war versucht, die höchste Bewertung zu geben.

Hinweis: Die Grisha Trilogie erzählt die Geschichte aus einer anderen Sicht - mehr aus einer übergeordneten Sicht. Wen sowas nicht reizt, der braucht das nicht zu lesen.
Ich habe sie gelesen und genossen, weil die Sicht doch ganz anders ist. Es war auch interessant, eine Ahnung vom Fortgang der Handlung zu haben, aber die Details aus anderer Sicht zu erlesen. In der Trilogie wird der große Bogen über die Welthandlung gespannt, ohne dass es in eine "geschichtliche" Abhandlung abgleitet (sowas sind m. E. Schwächen/Längen im "Herr der Ringe" und im "Name der Rose"), während die Krähen Romane aus deutlich individuellerer Sicht der kleinen Gruppe sind und hauptsächlich in Ketterdam handeln.
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
scolaris ars arcanae. dominus mysteriae. magister magicae.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -
Antworten

Zurück zu „Phantastische Blätter“