Anfangswerte

Hilfe von User an User

Moderatoren: Nangilima, Gesior, Nangilima, Gesior

Antworten
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1388
Registriert: Dienstag 1. April 2003, 19:48

Anfangswerte

Beitrag von Baldaro »

Momentan wird bei der Erschaffung 14 Punkte auf die Eigenschaften verteilt und dann mit 10 multipliziert um sie dann in die spalte Punkte einzutragen.
Wir haben vor kurzem bei einer Gruppe neue Charaktere erschaffen, wobei mir aufgefallen ist, dass die erste Steigerung der Eigenschaften recht schwierig ist, weil alle werte mit 0 enden. Gerade die erste Erhöhung ist aber meist entscheidend ob ein Spieler gefallen an dem System findet.

Ich schlage deshalb vor, nach der Erhöhung mit einem W10 auf alle Eigenschaften zu würfeln und die gewürfelten Zahl zu den Punkten zu addieren.
Die ist zwar wieder ein bisschen Zufall, aber dieser Würfelwurf ist nicht entscheidend.

Ein anderer Vorschlag wäre einfach 5 zusätzliche Punkte auf alle Eigenschaften zu geben.



Bei den Fertigkeiten ist es genauso.
Wir ja schon mal besprochen ob wir eine eine zusätzliche Erhöhung bei den Fertigkeiten machen und es steht auch eine ähnliche Regeln im Buch, jedoch sollten diese Regeln der einfachheit halber gleich sein.



What do you say?
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2705
Registriert: Freitag 18. Januar 2002, 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken

Beitrag von Gesior »

Die ersten Erhöhungen sind recht einfach, weil die Werte noch nicht so hoch sind. Der Erfolg bei der ersten Stufenberhöhung ist also fast garantiert, auch wenn es bei 0 beginnt.

Aber der Gedanke ist gut.

Das System ist aber so, wie es ist, gut ausgeglichen. Ich halte es nicht für sinnvoll, nachträglich rund 4,5 Punkte hinzuzufügen durch das Würfeln oder durch je 5 draufzählen.

Da ich das Argument aber richtig finde, schlage ich vor 9 Punkte zum freien Verteilen zu geben. Das verhindert, dass jemand eine ganze 10er-Stufe höher kommt, macht aber den Weg frei für eine erfolgreiche Erhöhung bei 1, 2 oder 3 Werten.
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
scolaris ars arcanae. dominus mysteriae. magister magicae.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1388
Registriert: Dienstag 1. April 2003, 19:48

Beitrag von Baldaro »

ich fände eine generelle Regelung bei der Erschffung, die endlich diese 0er werte am ende der Punkte verhindert für absolut notwendig.
Wie das jetzt genau geregelt wird ist ja egal.
aber grundsätzlich wird bei meinem Vorschlag ja nichts effektiv erhöht.
und das bischen würfel zufall ist auch egal.

Aber es ist nach meiner Erfahrung fatal, wenn nachdem jemand gerade das System kennenlernt, gleich darauf aufmerksam gemacht wird, dass die erste erhöhung sehr schwierig ist. Deshalb muss eine solche Regel auch unbedingt generell gelten also ins "Grundgesetzt". ;)
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2705
Registriert: Freitag 18. Januar 2002, 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken

Beitrag von Gesior »

Ich halte es nicht für sinnvoll, nachträglich rund 4,5 Punkte hinzuzufügen durch das Würfeln oder durch je 5 draufzählen.

Ich wiederhole mich mal:
Gesior hat geschrieben:Die ersten Erhöhungen sind recht einfach, weil die Werte noch nicht so hoch sind. Der Erfolg bei der ersten Stufenberhöhung ist also fast garantiert, auch wenn es bei 0 beginnt.

Aber der Gedanke ist gut.

Das System ist aber so, wie es ist, gut ausgeglichen. Da ich das Argument aber richtig finde, schlage ich vor 9 Punkte zum freien Verteilen zu geben. Das verhindert, dass jemand eine ganze 10er-Stufe höher kommt, macht aber den Weg frei für eine erfolgreiche Erhöhung bei 1, 2 oder 3 Werten.
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
scolaris ars arcanae. dominus mysteriae. magister magicae.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -
Antworten

Zurück zu „Regelwerk Hilfe“