Brauchen wir einen Mut-Wert als Charaktermerkmal?

Hilfe von User an User

Moderatoren: Nangilima, Gesior, Nangilima, Gesior

Antworten
Benutzeravatar
Yuina
Kräutersucher
Kräutersucher
Beiträge: 62
Registriert: Mittwoch 13. November 2002, 10:17
Kontaktdaten:

Brauchen wir einen Mut-Wert als Charaktermerkmal?

Beitrag von Yuina »

oder könnte man die Proben auch gegen die Klugheit werfen?
Ist der Wert wirklich notwendig, oder kann man ihn weglassen?

Normalerweise sollte der Spieler durch rollengerechtes Verhalten die Entscheidungen seines Charakters bestimmen, nicht durch den zufälligen Wurf eines Würfels.
Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab.
Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2705
Registriert: Freitag 18. Januar 2002, 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken

Beitrag von Gesior »

Stimmt. Das mit dem rollengerechten Spiel/Verhalten ist richtig und macht in vielen Fällen den Mut-Wert überflüssig.

ABER: Ich meine, dass der Wert bleiben soll!

Er gibt dem Meister die Gelegenheit, allzu waghalsiges, lebensgefährliches oder unverständliches Verhalten zu bremsen. Das würde ohne den Mut-Wert nicht gehen.

Ebenso gibt der Wert dem Spieler, die Chance selbst eine MUT-Probe werfen, um festzustellen, ob sein Charakter etwas zu unternehmen wagt. Natürlich nur dann, wenn er selbst sich unschlüssig ist, oder es gerade genau von dem Mut abhängig zu machen.
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
scolaris ars arcanae. dominus mysteriae. magister magicae.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -
Antworten

Zurück zu „Regelwerk Hilfe“