Infrasicht/Sternensicht

Anregungen, Verbesserungen, Erweiterungen
-> Sinnvoll oder nicht ?
Benutzeravatar
Morgan
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 592
Registriert: 14.06.2003 13:31
Wohnort: Hier und dort....
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgan » 15.01.2009 12:52

Puhh ich bekomme Kopfschmerzen.
Ihr schreibt aber immer viel 8)

Wenn ich spontan in eine 100W Lampe gucke, und stand vorher eine lange Zeit in Dunkelheit bin ich auch kurz geblendet, aber doch nicht Blind.

Und es wurden schon viele von einem Blitz erschlagen, aber erblindet?

Na egal.
Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen:

Meister: " Es sit richtig Dunkel im Raum!"
Elf: " Was seh ich, ich hab Nachtsicht!"
Mensch: " Cheater-Elf " (und zündet eine Fackel an).

Ich kann leider nicht sagen, das es im Kampf vor oder Nachteile gebracht hat. Nur beim Anschleichen bringt es einen Vorteil, da man keine Lichtquelle hat, Aber auch Blinde können im Dunkeln schleichen.

Ich finde, ihr haltet euch an zuviel unbedeutenden Sachen auf, und versucht Vorteile aus Nebensächlichkeiten zu bekommen.

Meister: " Es sit Stockfinster!"
Elf: "Was seh ich, ich hab Nachtsicht?"
Meister: "Nichts, es ist Stockfinster!"
Diskusion Ende.

Ach ja, ALLE Zwerge haben auch Nachtsicht.
Ihr seit die einzigen die ich kenne mit Infrarotsicht.
Ändern in Nachtsicht und gut ist.
(Auch Zwerge haben Laternen in ihren Stollen - Warum bloß?) :?

Konnte mit diesen Beitrag zwar nur wenig helfen, hoffe aber ein wenig.
Wir wollen nicht spalten - wir wollen versöhnen, vertöchtern, veronkeln, vertanten, verneffen und vernichten!

Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2647
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gesior » 15.01.2009 13:29

Also Morgan geht da ganz pragmatisch ran.
Und das ist auch ein guter Weg.

Ich weiß auch gar nicht, warum eine so große Angst vor der völligen Erblindung des Charakters besteht.
Bisher ist keiner, niemand und Null Charaktere durch Blendung seiner besonderen Sehfähigkeit blind geworden. Und das seit vielen, vielen Jahren. Der Einsatz der besonderen Sehfähigkeit war eigentlich nur Thema, wenn es um die Marschordnung ging. Also darum, wo in der Reihenfolge der Nachtsichtige geht und wo der mit der Fackel.

Mit dem Pragmatischmus würde ich nicht so weit gehen, die Infrasicht ganz zu streichen.

Außerdem ...
Ich bin doch schon mit Baldaro einig. Warum also das Thema noch weiter strapazieren?

Es sollte eine kurze regeltechnische Beschreibung in die Regeln aufgenommen werden, ...
(1) ... dass es diese beiden besonderen Nacht-Sehfähigkeiten gibt,
(2) ... welche Rassen sie angeboren haben,
(3) ... wie sie wirken (Sternensicht mit etwas Licht fast wie am Tag, Infrasicht Wärmespuren schwarz-weiß oder rot-blau in Stufen je nach Wärme,
(4) ... und eine kleine Richtlinie, wie sich plötzliche Helligkeit/Hitze auswirken kann (Baldaros Tabelle und Beschreibung)

In den Rassenbeschreibungen kann das meinetwegen noch ausführlicher stehen. Es reicht aber aus, wenn die Fähigkeit erwähnt ist, möglicherweise mit einer Erläuterung, wie sie entstanden ist.
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2647
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gesior » 15.01.2009 13:30

Ich schlage vor, das Thema damit zu beenden.
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Benutzeravatar
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1338
Registriert: 01.04.2003 18:48

Beitrag von Baldaro » 15.01.2009 15:48

Gesior hat geschrieben:
Ich weiß auch gar nicht, warum eine so große Angst vor der völligen Erblindung des Charakters besteht.
Wie gesagt; die Angst rührt daher, das selbst bei der bestimmung der marschreihenfolge immer auf die gefahr der dauerhaften Blindheit des Charakters hingewisen wurde. Das verursacht natürlich Angst.
Gesior hat geschrieben:
Außerdem ...
Ich bin doch schon mit Baldaro einig. Warum also das Thema noch weiter strapazieren?
Gesior hat geschrieben: Ich schlage vor, das Thema damit zu beenden.
OK. wäre gut wenn das auch irgendwo festgehalten wird.
Ich schlage vor diese Tabelle nur als Vorschlag für den Meister für die Blendzeiten zu nehmen und es nicht ungbedingt jedes Mal auswürfeln zu lassen.
"Don't trust anyone!"

Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2647
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gesior » 16.01.2009 12:42

Ich kann nicht anders.
Aber aus eine neutralen Quelle kamen noch Informationen zur Erblindung durch Licht (kommen - soweit für mich erkennbar - aus mehreren(!) unterschiedlichen Quellen). Es werden auch schon "normalsichtige" Menschen geblendet und auch topaktuelle Sichtgeräte und Zieloptiken zerstört. Also müsste es für Elfen und Zwerge, die gerade ihre besondere Nachtsicht verwenden, noch schlimmer sein.
Ich stelle sie mal hier rein, damit klar ist, dass die Erblindung doch nicht so hirnverbrannt ist wie Baldaro uns glauben machen will.
==> Das Thema möchte ich dadurch aber nicht wieder anstarten!
Viele Menschen waren durch den Lichtblitz der Explodierenden Atombombe
erblindet und ihre Augen verbrannt. Es gab über 600 Blinde und ca.
1000 Opfer mit Augenschäden.

• Betätigen Sie niemals den Messauslöser (MEAS.), wenn die Messeinheit auf
die Augen gerichtet ist!
Der ausgelöste Lichtblitz kann zu Erblindung führen!
• Verwenden Sie das Gerät ausschließlich für die in der Anleitung beschriebene
Anwendung.

Sonnenfinsternis am 3. Oktober:
Am 3. Oktober findet eine ringförmige Sonnenfinsternis statt, die sowohl von
Deutschland als auch von Südafrika aus als partielle Finsternis zu sehen ist. Für die
Beobachtung der Sonnenfinsternis gilt wie für alle Sonnenbeobachtungen die ganz
wichtige Warnung: Niemals direkt und ungeschützt in die Sonne sehen, weder mit
dem bloßen Auge noch mit einem Fernglas oder einem Teleskop! Es drohen
schwerste Augenschäden bis hin zur Erblindung! Wer keine Erfahrung mit
Sonnenbeobachtungen hat, sollte sich vor der Beobachtung genau erkundigen.


DER SPIEGEL: Lasergewehr

Die Waffe schießt lautlos und lichtschnell. Trifft ihr geisterhaftes Geschoß das Gesicht des Gegners, so zuckt ihm ein Blitz ins Auge – er ist das letzte, was der fortan Blinde in seinem Leben gesehen hat.
Auch bei Encarta

• Artikelstudio
• Quiz-Archiv


Die unheimliche Blendwaffe tötet nicht; die Verletzungen, die sie verursacht, sind kaum sichtbar. Eine Strahlenschleuder aus Hollywoods Star-Wars-Filmen?

„Laser Guns”, fürchtet das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), könnten schon in wenigen Jahren zur Ausrüstung westlicher Armeen gehören. Deshalb sollten die Lichtblitz-Gewehre, wie das IKRK letzte Woche in Genf verlangte, schon heute geächtet werden.

„Die Genfer Konvention”, so begründete Sprecherin Louise Doswald-Beck die IKRK-Forderung, bestimme, daß Waffen weder „unnötige Leiden noch überflüssige Verletzungen” hervorrufen dürften. Aus diesem Grund seien chemische Kampfstoffe weltweit geächtet; dasselbe müsse „auch für Waffen gelten, die ihre Opfer erblinden lassen”.

Seit Mitte der achtziger Jahre, so bestätigt die Federation of American Scientists (FAS), werde in den USA an der Entwicklung von Blendwaffen gearbeitet. Inzwischen, erklärt die in Rüstungsfragen kompetente Wissenschaftler-Vereinigung, verfüge die U. S. Army über Prototypen der Laser Guns oder „Laser Rifles”, wie die Lichtstrahl-Karabiner genannt werden.

„Primäres Ziel der Waffen” sind laut FAS die Zieloptiken von Panzern, Kampfhubschraubern oder Flugzeugen. Mit Laserstrahlen können die optoelektronischen Zielgeräte dieser Angriffswaffen geblendet und damit matt gesetzt werden.

Was für die optischen Zielgeräte taugt, reicht allemal, um auch Menschen zu blenden. Die U. S. Army testete bereits Lasergewehre, die ihre Energie aus großen Batterien im Rucksack des Schützen beziehen und energiereiches, stark gebündeltes Laserlicht verschießen.

Von den Waffen, vermutet John Pike von der FAS, werde Laserlicht in unterschiedlichen Farben (Wellenlängen) ausgestrahlt, rotes, gelbes, grünes und ultraviolettes Licht oder auch für menschliche Augen unsichtbares Infrarot. Die Gewehre, glaubt Pike, geben ihre lichtschnellen Geschoßblitze jeweils in Garben vieler Einzelschüsse („Multiple-Shot-Mode”) ab.

Setzt ein Soldat seine Laser Rifle an die Schulter, so kann er mit einem Zielfernrohr über Entfernungen von „einigen hundert Metern bis zu mehreren Kilometern” (Pike) hinweg jedes Ziel treffen. Nur Hindernisse lenken den Laserstrahl ab. „Witterungsbedingungen dagegen”, so Pike, „dürften die Wirksamkeit der Lasergewehre kaum einschränken.”


Eine Waffe, „die Menschen unmittelbar und andauernd erblinden läßt”, urteilt das American Journal of Ophthalmology, sei „unmenschlich” und so tückischen Kampfmitteln wie „Giftgas oder Dumdumgeschossen” gleichzusetzen.
Nehmt das einfach als Hinweis, der unterstützt, dass der Satz sinnvoll ist, dass es auch zur vollständigen Erblindung führen kann.


.
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2647
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gesior » 16.01.2009 12:52

Baldaro hat geschrieben: Ich schlage vor diese Tabelle nur als Vorschlag für den Meister für die Blendzeiten zu nehmen und es nicht ungbedingt jedes Mal auswürfeln zu lassen.
Das unterstütze ich. Ich habe es weiter oben auch bereits so gemeint.
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Ottfried
Lemantit
Beiträge: 504
Registriert: 17.01.2008 12:22

Beitrag von Ottfried » 16.01.2009 15:09

Eine Anmerkung zum Thema habe ich aber jetzt auch noch, aber keine Angst mir geht´s dabei nicht um die Regelauslegung, sondern nur um die Beispiele von Gesior.

Bei allen Beispielen besteht ein entscheidender Unterschied zu Dingen die in der "normalen" Welt (und damit eigentlich auch in der Lemantis Welt) auftreten können.

Atombombe:

Eine Atombombe setzt Energiemengen frei die durch keine andere Quelle verursacht werden können. Die Temperatur beträgt über 1.000.000 °C (entspricht der Auslösetemperatur der Wasserstoffbombe welche mit einer Atombombe gezündet wird). Versuch bitte mal einen normalen Brennstoff zu finden welcher mit 1.000.000 °C verbrennt (die Atombombe verbrennt ja nicht, sondern bezieht Ihre Energie aus der Umwandlung von Masse in Energie nach Einsteins E=mc2).
Darüberhinaus wird man nicht nur blind weil die Atombombe so hell scheint, sondern in erster Linie auch durch die Strahlung (insbesondere Gamma Strahlung) welche die Netzhaut komplett verbrennt (wie im übrigen auch die frei liegende Haut).

Direktes gucken in die Sonne:

Dies ist so denke ich nur ein Warnhinweis. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man beim gucken in die Sonne mit bloßem Auge tatsächlich blind wird, aber natürlich kann man seinen Augen damit schaden und deshalb wird als Warnhinweis gleich von Blindheit gesprochen.
Mit einem Teleskop sieht dass natürlich anders aus, da dann das Licht gebündelt wird und die Netzhaut kann dann ebenfalls verbrennen wie unter einer Lupe ein Blatt Papier.

Blendwaffen:

Hier handelt es sich alles um Laserwaffen. Die Art der Lichtabgabe und Lichtintensität (Fokusierung) ist bei Lasern anders als bei normalen Lichtquellen, die in der Natur vorkommen. Laser richten das Licht nur auf einen Punkt (kann man ansonsten nur mit einer Linse erreichen) und zudem sind die Lichtwellen noch alle in der gleichen Phase womit sonst unerreichbare Intensitäten erreichbar sind.
Die Blindheitswirkung wird also wieder dadurch erziehlt das der Laser die Netzhaut verbrennt.

Ottfried
Lemantit
Beiträge: 504
Registriert: 17.01.2008 12:22

Beitrag von Ottfried » 16.01.2009 15:21

Ach ja noch ein Nachsatz als Zusammenfassung.

Das eigentlich "Blenden" gibt es gar nicht. Die eigentliche Ursache für die Blindheit ist immer das verbrennen der Netzhaut.

Als Beispiel dafür gibt es auch das sogenannte Blenden im Mittelalter. Dafür wurde ja ein rotglühendes Schwert direkt vors Auge gehalten. Der gefolterte wurde aber nicht durch das helle Licht blind sondern durch die Hitze welche vom Eisen ausgestrahlt wird

Benutzeravatar
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1338
Registriert: 01.04.2003 18:48

Beitrag von Baldaro » 16.01.2009 16:44

Gesior hat geschrieben:Ich kann nicht anders.
Aber aus eine neutralen Quelle kamen noch Informationen zur Erblindung durch Licht (kommen - soweit für mich erkennbar - aus mehreren(!) unterschiedlichen Quellen).
Fehlinformation. Die Mail die du bekommen hast wurde auch an mich geschickt.
Sie stammt von Luano und ist damit definitiv nicht neutral.
Gesior hat geschrieben: Es werden auch schon "normalsichtige" Menschen geblendet und auch topaktuelle Sichtgeräte und Zieloptiken zerstört. Also müsste es für Elfen und Zwerge, die gerade ihre besondere Nachtsicht verwenden, noch schlimmer sein.
Ich stelle sie mal hier rein, damit klar ist, dass die Erblindung doch nicht so hirnverbrannt ist wie Baldaro uns glauben machen will.
Verleugnung und Falschaussage.
Ich habe nie bestritten, was der Zitierte Text sagt, noch habe ich im allgemeinem bestritten das man durch außeneinflüsse blind werden kann.
Mein Argument war, das es nicht so einfach ist Blind zu werden, unter anderem da auch die Natur "Schutzmaßnahmen" habe und daher die verweisung auf Nachtsichte und die alte Rgelehandhabung als unrealistisch bezeichnet.
Viele Menschen waren durch den Lichtblitz der Explodierenden Atombombe
erblindet und ihre Augen verbrannt. Es gab über 600 Blinde und ca.
1000 Opfer mit Augenschäden.

• Betätigen Sie niemals den Messauslöser (MEAS.), wenn die Messeinheit auf
die Augen gerichtet ist!
Der ausgelöste Lichtblitz kann zu Erblindung führen!
• Verwenden Sie das Gerät ausschließlich für die in der Anleitung beschriebene
Anwendung.

Sonnenfinsternis am 3. Oktober:
Am 3. Oktober findet eine ringförmige Sonnenfinsternis statt, die sowohl von
Deutschland als auch von Südafrika aus als partielle Finsternis zu sehen ist. Für die
Beobachtung der Sonnenfinsternis gilt wie für alle Sonnenbeobachtungen die ganz
wichtige Warnung: Niemals direkt und ungeschützt in die Sonne sehen, weder mit
dem bloßen Auge noch mit einem Fernglas oder einem Teleskop! Es drohen
schwerste Augenschäden bis hin zur Erblindung! Wer keine Erfahrung mit
Sonnenbeobachtungen hat, sollte sich vor der Beobachtung genau erkundigen.


DER SPIEGEL: Lasergewehr

Die Waffe schießt lautlos und lichtschnell. Trifft ihr geisterhaftes Geschoß das Gesicht des Gegners, so zuckt ihm ein Blitz ins Auge – er ist das letzte, was der fortan Blinde in seinem Leben gesehen hat.
Auch bei Encarta

• Artikelstudio
• Quiz-Archiv


Die unheimliche Blendwaffe tötet nicht; die Verletzungen, die sie verursacht, sind kaum sichtbar. Eine Strahlenschleuder aus Hollywoods Star-Wars-Filmen?

„Laser Guns”, fürchtet das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), könnten schon in wenigen Jahren zur Ausrüstung westlicher Armeen gehören. Deshalb sollten die Lichtblitz-Gewehre, wie das IKRK letzte Woche in Genf verlangte, schon heute geächtet werden.

„Die Genfer Konvention”, so begründete Sprecherin Louise Doswald-Beck die IKRK-Forderung, bestimme, daß Waffen weder „unnötige Leiden noch überflüssige Verletzungen” hervorrufen dürften. Aus diesem Grund seien chemische Kampfstoffe weltweit geächtet; dasselbe müsse „auch für Waffen gelten, die ihre Opfer erblinden lassen”.

Seit Mitte der achtziger Jahre, so bestätigt die Federation of American Scientists (FAS), werde in den USA an der Entwicklung von Blendwaffen gearbeitet. Inzwischen, erklärt die in Rüstungsfragen kompetente Wissenschaftler-Vereinigung, verfüge die U. S. Army über Prototypen der Laser Guns oder „Laser Rifles”, wie die Lichtstrahl-Karabiner genannt werden.

„Primäres Ziel der Waffen” sind laut FAS die Zieloptiken von Panzern, Kampfhubschraubern oder Flugzeugen. Mit Laserstrahlen können die optoelektronischen Zielgeräte dieser Angriffswaffen geblendet und damit matt gesetzt werden.

Was für die optischen Zielgeräte taugt, reicht allemal, um auch Menschen zu blenden. Die U. S. Army testete bereits Lasergewehre, die ihre Energie aus großen Batterien im Rucksack des Schützen beziehen und energiereiches, stark gebündeltes Laserlicht verschießen.



Von den Waffen, vermutet John Pike von der FAS, werde Laserlicht in unterschiedlichen Farben (Wellenlängen) ausgestrahlt, rotes, gelbes, grünes und ultraviolettes Licht oder auch für menschliche Augen unsichtbares Infrarot. Die Gewehre, glaubt Pike, geben ihre lichtschnellen Geschoßblitze jeweils in Garben vieler Einzelschüsse („Multiple-Shot-Mode”) ab.

Setzt ein Soldat seine Laser Rifle an die Schulter, so kann er mit einem Zielfernrohr über Entfernungen von „einigen hundert Metern bis zu mehreren Kilometern” (Pike) hinweg jedes Ziel treffen. Nur Hindernisse lenken den Laserstrahl ab. „Witterungsbedingungen dagegen”, so Pike, „dürften die Wirksamkeit der Lasergewehre kaum einschränken.”


Eine Waffe, „die Menschen unmittelbar und andauernd erblinden läßt”, urteilt das American Journal of Ophthalmology, sei „unmenschlich” und so tückischen Kampfmitteln wie „Giftgas oder Dumdumgeschossen” gleichzusetzen.
Gesior hat geschrieben: Nehmt das einfach als Hinweis, der unterstützt, dass der Satz sinnvoll ist, dass es auch zur vollständigen Erblindung führen kann.
Habe ich nie bestritten.
Ich habe lediglich den ständigen Gebrauch von Hinweisen auf schnell mögliche Erblindung als unrealistisch Dargestellt.
Diese behauptung ist dadurch nicht wiederlegt.


Wie Ottfrid gerade schon sehr treffend formuliert hat stehen die beispiele in keinem Zusammenhang mit unserer Situation.
Ich habe nachdem ich gestern die Mail gelesen habe schon Luano daruf hingewiesen das Argumente wie Atombombenblitze blödsinn sind da diese um viele tausend mal heller bzw. heißer sind als alle Natürlichen Quellen und das auch alles andere nur Hightech ist und in der Natur btw. in Mittelaltertechnologie nicht vorkommen kann bzw. Sehr selten ist.
Ottfried hat geschrieben:Eine Anmerkung zum Thema habe ich aber jetzt auch noch, aber keine Angst mir geht´s dabei nicht um die Regelauslegung, sondern nur um die Beispiele von Gesior.

Bei allen Beispielen besteht ein entscheidender Unterschied zu Dingen die in der "normalen" Welt (und damit eigentlich auch in der Lemantis Welt) auftreten können.

Atombombe:

Eine Atombombe setzt Energiemengen frei die durch keine andere Quelle verursacht werden können. Die Temperatur beträgt über 1.000.000 °C (entspricht der Auslösetemperatur der Wasserstoffbombe welche mit einer Atombombe gezündet wird). Versuch bitte mal einen normalen Brennstoff zu finden welcher mit 1.000.000 °C verbrennt (die Atombombe verbrennt ja nicht, sondern bezieht Ihre Energie aus der Umwandlung von Masse in Energie nach Einsteins E=mc2).
Darüberhinaus wird man nicht nur blind weil die Atombombe so hell scheint, sondern in erster Linie auch durch die Strahlung (insbesondere Gamma Strahlung) welche die Netzhaut komplett verbrennt (wie im übrigen auch die frei liegende Haut).

Direktes gucken in die Sonne:

Dies ist so denke ich nur ein Warnhinweis. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man beim gucken in die Sonne mit bloßem Auge tatsächlich blind wird, aber natürlich kann man seinen Augen damit schaden und deshalb wird als Warnhinweis gleich von Blindheit gesprochen.
Mit einem Teleskop sieht dass natürlich anders aus, da dann das Licht gebündelt wird und die Netzhaut kann dann ebenfalls verbrennen wie unter einer Lupe ein Blatt Papier.

Blendwaffen:

Hier handelt es sich alles um Laserwaffen. Die Art der Lichtabgabe und Lichtintensität (Fokusierung) ist bei Lasern anders als bei normalen Lichtquellen, die in der Natur vorkommen. Laser richten das Licht nur auf einen Punkt (kann man ansonsten nur mit einer Linse erreichen) und zudem sind die Lichtwellen noch alle in der gleichen Phase womit sonst unerreichbare Intensitäten erreichbar sind.
Die Blindheitswirkung wird also wieder dadurch erziehlt das der Laser die Netzhaut verbrennt.

Haar genau mein Punkt.
Ich habe genau die gleichen Argumente gehabt.
(das mit dem Laser wusste ich nicht)

Im allgemeinem kann man wohl sagen, das das Zitat nichts mit dieser Diskusion zu tun hat, wenn man von der Fehlinterpretation eines meiner Argumente mal absieht.

Ich wiederhohle:
Ich leugne nicht das Blindheit auch im Rollenspiel möglich ist (durch Hitzequellen)
Ich habe lediglich den Punkt vertreten das es so selten vorkommt das die bisherige handhabung in jedem Sinne unrealistisch und unbegründet ist.
Wie man meinen mehrfach deutlich ausgeführtes Argument dermaßen Fehlinterprieren kann ist mir schleierhaft.

Ottfried hat geschrieben:Ach ja noch ein Nachsatz als Zusammenfassung.

Das eigentlich "Blenden" gibt es gar nicht. Die eigentliche Ursache für die Blindheit ist immer das verbrennen der Netzhaut.

Als Beispiel dafür gibt es auch das sogenannte Blenden im Mittelalter. Dafür wurde ja ein rotglühendes Schwert direkt vors Auge gehalten. Der gefolterte wurde aber nicht durch das helle Licht blind sondern durch die Hitze welche vom Eisen ausgestrahlt wird
wusste ich zwar noch nicht aber das unterstürtz ja nur meine Position und beweist das die bisherige handhabung falsch war.
Es war z.B. auch möglich durch kaltes Licht zu erblinden.

siehe oben: physikalisch unmöglich.


PS: man achte auf meine neue Signatur ;)
(nicht im direktem zusammenhang mit dieser Diskussion stehend)



.
"Don't trust anyone!"

Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2647
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gesior » 19.01.2009 10:55

Ich will gar nicht auf die ganzen Stellungnahmen und Rechtfertigungen eingehen.
Wie gesagt, das war nur als Unterstützung dafür gedacht, dass der Satz "kann auch blind machen" mit reingehört.
Baldaro hat geschrieben:
Ottfried hat geschrieben:Ach ja noch ein Nachsatz als Zusammenfassung.

Das eigentlich "Blenden" gibt es gar nicht. Die eigentliche Ursache für die Blindheit ist immer das verbrennen der Netzhaut.
wusste ich zwar noch nicht aber das unterstürtz ja nur meine Position und beweist das die bisherige handhabung falsch war.
Es war z.B. auch möglich durch kaltes Licht zu erblinden.

siehe oben: physikalisch unmöglich.
Wenn du mir sagst, was kaltes Licht ist. :?:
Licht ist (auch) Energie und sogenanntes kaltes Licht ist vielleicht von kalter Farbe (z.B. Blau), es hat aber genau dieselbe (Licht-)Energie. Wenn diese Energie die Netzhaut trifft, entsteht die Verbrennung.
Eine andere Art "kaltes Licht" ist Licht, bei dessen Erzeugung(!) keine Wärme ensteht. Das würden Infrasichtige nicht als Wärme wahrnehmen - aber vielleicht als Kälte.
Im Zusammanhang mit der Blendung von Sternensichtigen ist also kaltes Licht völliger Unsinn.
EXKURS:
Thema Dummheit, Ignoranz und Arroganz: Merkst du was dieser letzte Satz bei dir bewirkt?
Ich hätte auch formulieren können: Sternensichtige können also meines Erachtens von der Lichtenergie geblendet werden.
ENDE EXKURS


PS: man achte auf meine neue Signatur ;)
(nicht im direktem zusammenhang mit dieser Diskussion stehend)
Dummheit und Ignoranz sind auf dem Vormarsch.

Vielleicht ist es aber auch die Menschliche Natur, dass die Intelligenten unter der Ignoranz der Dummen zu leiden haben.

(Ich überlasse es jedem selbst zu welcher Gruppe er sich zählt. Wer sich durch Kritik beleidigt fühlt weiß schon zu welcher Gruppe er sich zu zählen hat)

Zu welcher Gruppe zählst du dich denn? :?
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2647
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gesior » 19.01.2009 11:14

Quelle zum Thema "kaltes Licht" - von der guten Fernsehsendung "Wissen macht Ah!":
http://www.wdr.de/tv/wissen-macht-ah/ar ... icht.phtml
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Benutzeravatar
Korgrim
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 327
Registriert: 13.03.2008 13:53

Beitrag von Korgrim » 19.01.2009 14:16

An dieser stelle mische ich mich auch mal ein bisschen ein.

1. Warum ist es euch so wichtig dass Charaktere durch die Regeln blind werden?
Wenn im Spiel etwas passiert von dem der Meister meint, dass man davon blind wird bitte, er ist der Meister er musses ja wissen.
(Ausserdem finde ich es ein wenig schlimm, dass Charaktäre überhaupt so viele Möglichkeiten haben nutzlos zu werden :( , sicher ein paar müssen da sein, des Risikos halber, aber es heisst Rollenspiel und nicht
Rollenzerstören. Lasst die armen Chars doch :roll: )

2.Ausserrdem hab ich dass Gefühl, dass es zwischen Baldaro und Morgan zu einem kleinem Machtkämpf gekommen ist. Ihre Argumente sind zwar immernoch korrekt, dienen mittlerweile aber eventuell mehr dazu den anderen auszustechen, als das Spiel zu verbessern.
(nicht bös gemeint)

3.@ Morgan:
Drow haben Infrasicht, Tiefengnome haben Infrasicht.
Zwerge leben auch unterm Berg. Den anderen beiden Völkern zu urteilen ist es dort einfach nutzvoller zu sein, Infrasicht als Sternensicht zu haben.
Ausserdem ist es cool und erklärt die Zwergische Fähigkeit Erzadern zu finden.
"Chaos always wins over order, because it is better organized" -Terry Pratchett

Benutzeravatar
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1338
Registriert: 01.04.2003 18:48

Beitrag von Baldaro » 19.01.2009 16:39

Ich will gar nicht auf die ganzen Stellungnahmen und Rechtfertigungen eingehen.
Wie gesagt, das war nur als Unterstützung dafür gedacht, dass der Satz "kann auch blind machen" mit reingehört.

und meine Rechtfertigungen und Stellungnahmen belegen nur das ich genau das nie bestritten habe und statt dessen deine Interpretation meiner Aussage einfach nur Falsch war.
Willst du das Leugnen?
Lies mal was ich oben geschrieben habe...

PS: Es sind mir außer dir und LUano keine personen bekannt die meine Aussagen in dieser Weise interpretieren.
Was glaubst du wie das nervt?

Gesior hat geschrieben: Wenn du mir sagst, was kaltes Licht ist. :?:
Licht ist (auch) Energie und sogenanntes kaltes Licht ist vielleicht von kalter Farbe (z.B. Blau), es hat aber genau dieselbe (Licht-)Energie. Wenn diese Energie die Netzhaut trifft, entsteht die Verbrennung.
Eine andere Art "kaltes Licht" ist Licht, bei dessen Erzeugung(!) keine Wärme ensteht. Das würden Infrasichtige nicht als Wärme wahrnehmen - aber vielleicht als Kälte.
Im Zusammanhang mit der Blendung von Sternensichtigen ist also kaltes Licht völliger Unsinn.
EXKURS:
Thema Dummheit, Ignoranz und Arroganz: Merkst du was dieser letzte Satz bei dir bewirkt?
Ich hätte auch formulieren können: Sternensichtige können also meines Erachtens von der Lichtenergie geblendet werden.
ENDE EXKURS
Mit kaltes Licht habe ich auf magisches Licht verwiesen das im Zauberbuch als "Kaltes Licht" bezeichnet wird.
Das habe ich auch Luano schon erwähnt und benutze ees somit nicht als ausrede, von daher spar dir deine Versuche irgendwas ins Lächerliche zu ziehen.

Oder soll das der letzte Verzeifelte versuch sein irgendeine von der Allgemeinheit (bzw. Mehrheit der Rollenspieler) als Übertriebene Regel zu Rechtfertigen?
Komm mal runter Junge. :x

Gesior hat geschrieben:
Zu welcher Gruppe zählst du dich denn? :?
Zuerst mal: war klar das nur eine mögliche Reaktion auf einen solch provozierenden Satz zu erwarten ist.
Die Frage ist natürlich retorisch.
Außerdem ist die Frage was Intelligenz bedeutet und wie wichtig diese ist.

Diesen Satz hab ich entwickelt nachdem ich in den letzten Monaten vorwiegend im Internet an Disskusionen teilgenommen habe und dabei Feststellen musste, das Entsprechende personen entsprechend unqualifizierte Beiträge schreiben.


Korgrim hat geschrieben:An dieser stelle mische ich mich auch mal ein bisschen ein.

1. Warum ist es euch so wichtig dass Charaktere durch die Regeln blind werden?
Wenn im Spiel etwas passiert von dem der Meister meint, dass man davon blind wird bitte, er ist der Meister er musses ja wissen.
(Ausserdem finde ich es ein wenig schlimm, dass Charaktäre überhaupt so viele Möglichkeiten haben nutzlos zu werden :( , sicher ein paar müssen da sein, des Risikos halber, aber es heisst Rollenspiel und nicht
Rollenzerstören. Lasst die armen Chars doch :roll: )
Aufgrund dieser Frage habe ich das Thema ja begonnen, da dieser Schwepunkt in der Alten Regel unsinn war.
Das scheint auch den meisten Rollenspielern als erstes in den Sinn zu kommen (das die Regel unnsinn ist) aber Außnahmen gibt es immer.
Daher war diese Ausführliche Diskussion nötig.

Korgrim hat geschrieben: 2.Ausserrdem hab ich dass Gefühl, dass es zwischen Baldaro und Morgan zu einem kleinem Machtkämpf gekommen ist. Ihre Argumente sind zwar immernoch korrekt, dienen mittlerweile aber eventuell mehr dazu den anderen auszustechen, als das Spiel zu verbessern.
(nicht bös gemeint)
Du meinst Gesior und Baldaro ;)
Morgan stimme ich in allen Punkten zu.
Korgrim hat geschrieben: 3.@ Morgan:
Drow haben Infrasicht, Tiefengnome haben Infrasicht.
Zwerge leben auch unterm Berg. Den anderen beiden Völkern zu urteilen ist es dort einfach nutzvoller zu sein, Infrasicht als Sternensicht zu haben.
Ausserdem ist es cool und erklärt die Zwergische Fähigkeit Erzadern zu finden.
Ich glaub das kommt immer auf die Welt an von der du ausgehst.
Da gibt es viele verschiedene Versionen.



@ Gesior:

Ich sage nicht das du sozusagen "auf mich hören sollst weil ich sowieso Recht habe" (sag ich jetzt mal so provokativ, weil es sowieso gleich wieder so interpriert wird egal was ich sage)

Aber wenn derart Viele Rollenspieler sich in eine Diskusion einmischen und im Allgemeinen sagen, dass sie die Regel wie sie bisher war als nicht logisch bzw. unangebracht betrachten (hoffe ich hab niemanden missverstanden), dann würde ich mir mal die Frage stellen warum es eine so lange und ausführliche Diskussion braucht um dich zu überzeugen das eine neue Regelung sinnvoll ist.
Seit drei Jahren wende ich jedes Mal bei Anwedung dieser Regel ein, dass sie "unpassend" ist und vor allem du hast das immer abgetan.
Und bevor du dich gleich über meinen Ton oder sonst was auslässt versetzt dich mal in meine Lage und überleg dir wie du dich fühlen würdest wenn du merkst das es erst der Mithilfe von Anderen bedarf bis du jemanden irgendwie umstimmen kann.
Lustig ist das nicht und daher hat sich entsprechend mismut breit gemacht.
Verwunderlich?
Zuletzt geändert von Baldaro am 23.01.2009 15:41, insgesamt 2-mal geändert.
"Don't trust anyone!"

Benutzeravatar
Morgan
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 592
Registriert: 14.06.2003 13:31
Wohnort: Hier und dort....
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgan » 20.01.2009 12:56

Wenn hier alle am Klugsch... sind tu ich das hier auch.
Korgrim hat geschrieben:3.@ Morgan:
Drow haben Infrasicht, Tiefengnome haben Infrasicht.
D&D ist KEIN RPG = RollenPlayingGame, sondern ein RPTTG = RolePlayingTableTopGame (Wie es sich selber bezeichnet)

Gary Gygax (Erfinder von D&D und AD&D) hat sich seit beginn aufgeregt, dass die Leute sein Spiel RPG nennen. Er selber behauptet seit Beginn, er habe eine taktische Kampfsimulation erschaffen.
(Da so viele Bücher drum herum geschrieben wurden, macht es D&D zum größten Brettspiel aller Zeiten)

Ein schönes Computerspielsystem bei Stromausfall, wenn ich mir keine Gedanken über meinen Charakter machen will, sondern nur in Dungeons laufe, und weil ich es kann, alles töte, was sich bewegt.

Auch in der D&D 2.0 Version hatten die Drow Lichtkristalle und leuchtendes Moos. (Gut, ich geb es zu, zum lesen)
Ich weiß nicht, ob die die Drow in der 3.5 oder 4.0 Version noch Infrarotsicht haben. (Ich hoffe nicht.)

P.S.: Sehr schön, 2.0, 3.5, 4.0 - was fürs Computerherz :D :D :D

P.P.S.: D&D hat sich mehrfach für Mezzobranza aus der Drizzt-Saga entschuldigt und die Stadt offiziell zerstört. Weil sie einfach UNSINNIG war. Drow werden seit dem ganz anders (oder etwas anders) beschrieben.
Wir wollen nicht spalten - wir wollen versöhnen, vertöchtern, veronkeln, vertanten, verneffen und vernichten!

Antworten

Zurück zu „Regelwerk - Allgemein“