Lebnespunkte - Wunden - Schmerzen

Anregungen, Verbesserungen, Erweiterungen
-> Sinnvoll oder nicht ?
Antworten
Benutzeravatar
Morgan
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 592
Registriert: 14.06.2003 13:31
Wohnort: Hier und dort....
Kontaktdaten:

Lebnespunkte - Wunden - Schmerzen

Beitrag von Morgan » 01.10.2006 11:59

Ich bin für das einführen eine kleinen Tabelle 8) - Nein, keine Angst. Ich weiß ihr wollt keine Tabellen, aber diese ist sinnvoll, extrem einfach und niemanden wird sie stören.

Voraussetzung: Ein realistisches und auch leicht tötliches Syystem.

Lebenspunkte: ---- Wundenart: ----- Abzug:


Ersteinmal das allgemeine Erklären:
Die Einteilung der Tabelle entspricht immer der halben Konstitution (abgerundet). (Später dazu mehr)
Es gibt 6 Wundlevel mit entsprechenenden Abzügen.
Die Abzüge geben an, wie schlimm die Wunden am Körper weh tun, der entsprechende Abzug wird auf alle körperlichen Aktionen berechnet.
Dieses System hat zur folge, das Kämpfe schneller werden, und jemand der nur noch 2 Lebenspunkte hat, einfach nicht mehr rennt, bzw. eine Waffe schwingt.
Die Wundlevel:
Angeschlegen: ein paar kleine Kratzer, blaue Flecken. Nichts schlimmes, kein Abzug.
Leicht Verwundet: der Krieger hat ein paar leicht Wunden, die schon bluten und weh tun. -3 auf alle Aktionen.
Verwundet: Das blut trieft doch schon, und jede Bewegung schmerzt recht gut. -6 auf alle Aktionen.
Schwer Verwundet: Der Krieger kann sich kaum noch auf den Beinen halten, aber er ist Tapfer. -9 auf Alles.
Außer Gefecht: Der Krieger erliegt seinen Wunden und kann nicht mehr weiterkämpften. Fortbewegung nur noch mit hilfen, Waffen hebt er einfach nicht mehr hoch.
Koma: Der Krieger erliegt seinen Wunden und verliert das Bewustsein.
(Wenn er mehr als "Koma" Schadenspunkte erleidet ist er Tod.)

Optionel: Wie groß die Abzüge sein sollten, müsste noch genau ausgewogen werden. Sind erst einmal Annahmen von mit.

Seine Lebenpunkte sind in halben Konsitutionsschritten (abgerundet) zu errechnen.
Angeschlagen - halbe Konstitution (abgerundet)
Leicht Verwundet - Konstitution
Verwundet: eineinhalbfache Konstitution (abgerundet) / oder Konstitution plus halbe Konstitution.
Schwer Verwundet: doppelte Konstitution
Ausser Gefecht: zweieinhalbfache Konstitution (abgerundet) / oder doppelte plus halbe Konstitution
Koma: dreifache Konstitution


Beispiel:
Krieger Gustav hat eine Konstitution von 136 (13).

1 bis 6 Schaden / Angeschlagen / -0
7 bis 13 Schaden / Leicht Verwundet / -3
14 bis 19 Schaden / Verwundet / -6
20 bis 26 Schaden / Schwer Verwundet / -9
27 bis 32 Schaden / Ausser Gefecht / --
33 bis 39 Schaden / Koma / --
40+ ist Tod

Das System hat den Vorteil, das man nicht sofort Tod ist, man merkt, wenn man sich ergeben sollte, und Spielern ein wenig das Gefühl von ihren Schmerzen gibt. Denn mit -9 auf meine Gewandtheit möchte ich nicht einmal mehr Treppenstufen hochsteigen.
Wir wollen nicht spalten - wir wollen versöhnen, vertöchtern, veronkeln, vertanten, verneffen und vernichten!

Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2626
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gesior » 01.10.2006 15:27

Klingt gut.
Was meinen die anderen?
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Benutzeravatar
Morgan
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 592
Registriert: 14.06.2003 13:31
Wohnort: Hier und dort....
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgan » 02.10.2006 10:21

Ich muss vorab eine kleine Änderung vornehmen:

Die Abzüge von -3/-6/-9 sind zu stark. Es soll den Spieler zwar behindern, aber nicht handlungsunfähig machen. Man geht leider in der ersten Sekunde immmer von Maximalwerten im Bereich 17 und 18 aus, welches ja Falsch ist. Man muss ehr mit Werten um die 12 bis 14 rechnen.
Daher sind Abzüge von -2 / -4 / -6 völlig ausreichend.

Bsp.1
Normale Fertigkeiten liegen immer so um die 10 bis 12. Eine Schicksahlsprobe mit -9, also gegen die 1 bis 3 ist fast nicht mehr schaffbar, während man bei -6 gegen die 4 bis 6 würfeln muss. Nicht einfach, aber möglich.

Bsp.2
Ein Kampfwert von 14. Mit -9 nur noch einer von 5, also mit -5 braucht man nicht mehr kämpfen. Hingegen bei -6 mit einem Wert von 8, also -2 zwar hart ist gegen einen guten Gegner, aber immer noch schaffbar und überlebensfähig.

Bsp.3
Wie oben erwähnt, ein kampfwert von 14, mit -9 einen von 5. Bei -5 brauch man auch nicht mehr mit 3 Würfeln verteidigen, da im Durchschnitt zwei 5en und eine 4 gewürfelt werden. Macht die 14 -5 ergibt einen Wert von 9. Damit haut mich auch jeder tot. Selbst bei enem guten realistischen Wurf von zwei 8ten und einer 3, ein Wert von 19 sacke ich durch die -5 auf eine 14 herunter. Die Verteidigung kann klappen, ist aber nicht vielversprechend.
Das Ganze mit nur -6 gesehen, wäre der durchschnitt bei 14 -2 macht die 12. Schwach aber in ordnung, und bei dem guten Wurf von 19 -2 eine 17 welches zum Verteidigen meist noch ausreicht.


Anmerkung: Die Stufe "Schwer Verwundet" soll dem Spieler / Charakter nur aufzeigen das ihm alles weh tut und er nichts unüberlegtes machen soll. Bei -9 hingegen ist er schier handlungsunfähig und kann auch schon so gut wie "Ausser Gefecht" gehandelt werden. Deshalb reicht die -2 / -4 / -6 völlig aus.
Wir wollen nicht spalten - wir wollen versöhnen, vertöchtern, veronkeln, vertanten, verneffen und vernichten!

Benutzeravatar
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1330
Registriert: 01.04.2003 18:48

Beitrag von Baldaro » 02.10.2006 14:02

Find ich gut.
"Don't trust anyone!"

Benutzeravatar
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1330
Registriert: 01.04.2003 18:48

Beitrag von Baldaro » 05.12.2007 19:24

1 bis 6 Schaden / Angeschlagen / -0
7 bis 13 Schaden / Leicht Verwundet / -3
14 bis 19 Schaden / Verwundet / -6
20 bis 26 Schaden / Schwer Verwundet / -9
27 bis 32 Schaden / Ausser Gefecht / --
33 bis 39 Schaden / Koma / --
40+ ist Tod

Die Lemantisschadensleiste:

Die folgenden Werte werde je nach Charkter +- seinem Konditionswert (bzw. konstitutionswert) über 10.

1 bis 4 Schaden / Angeschlagen / -0
5 bis 9 Schaden / Leicht Verwundet / -2
10 bis 15 Schaden / Verwundet / -4
16 bis 20 Schaden / Schwer Verwundet / -6
20 bis 25 Schaden / Ausser Gefecht / --
26 bis 30 Schaden / Koma / --
30+ ist Tod


Das würde bedeuten das der Elf erwin mit Konstitution 7, diese Liste mit -3 Punkten verwendet. Das würde bedeuten, dass er statt mit 16 Schaden, schon mit 13 Schaden schwer verletzt währe und -6 Punkte auf seine Werte hinnehmen müsste.

Der Herr Grumbart (Zwerg) hat allerdings Kondition 16 und bekommt deshalb + 6 Punkte auf die Liste.
Heißt: er währe statt mit 16 Punkten, erst mit 22 Punkten schwer Verletzt und bekäme den Malus von -6.


Ist das anwendbar?
"Don't trust anyone!"

Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2626
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gesior » 16.12.2007 11:12

Fiel mir zuerst etwas schwer zu verstehen.

Eigentlich gefällt mir die Regel gut.
Ebenso die Ergänzung von Baldaro.
Allerdings sollten wir Baldaros Ergänzung (obwohl realitätsnah und einleuchtend) nicht einführen, weil sie das zu kompliziert macht.
Die meisten werden das (auch das von Morgan) sowieso nicht spielen.
Der Aufwand für die Spieler - und erst recht für den SL mit den ganzen NPCs - wird ziemlich erhöht.
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Benutzeravatar
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1330
Registriert: 01.04.2003 18:48

Beitrag von Baldaro » 16.12.2007 15:16

Braucht auch nicht im Regelbuch stehen.
Allerdings fände ich es im Spielleiterhandbuch als freiwillige Hilfe sinnvoll, da ich als SL manchal schon darauf zurückgegrifffen habe, als wieder mal ihrgendwelche Spieler meinten ihr schwer verletzter Charakter mit 2 LP muss mal wieder so ne coole Tanzeinlage bringen. :roll:
"Don't trust anyone!"

Antworten

Zurück zu „Regelwerk - Allgemein“