Fernkampf und Zielen?

Anregungen, Verbesserungen, Erweiterungen
-> Sinnvoll oder nicht ?
Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2647
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gesior » 16.11.2008 17:37

Baldaro hat geschrieben:ok

theoretisch würd ich sagen dass selbst während der zeit wo ein schütze einen pfeil einlegt, zielt und schießt genug zeit wäre um ihn min. 5 mal zu schlagen

aber wür müssen ja vor allem um eine bessere übersicht zu bekommen wer wann was tun kann diese kampfrunden genauer definieren. z.B. als 5 sek einheiten.

in einer runde erfolgt ja eigentlich auch ein schlagabtauch und nicht nur ein schlag.
theoretisch könnte man es jetzt so machen, dasss jemand der einen wehrlosen angreift zweimal in einer runde (5 sek.) schlagen kann
Also es gibt Organisationseinheiten, das sind Spielrunden (SR) und Kampfrunden (KR).

Klassisch ist eine SR etwa sowas wie einen Raum durchsuchen, ein kurzes Gespräch führen, sich vom Haus zum Palast begeben etc.

Eine klassische KR ist ein Schlagabtausch von einem oder mehreren Schlägen, darin eingerechnet wegspringen, parieren, treffen usw.

Diese Organisationseinheiten helfen dem SL und den Spielern zu sehen, was ungefähr (!) wie schnell geht und wer (am Spieltisch) wann ca. wieder an der Reihe ist.

Die wirkliche Dauer der SR oder KR kann in einem relativ weiten Bereich variieren.
Nur zur ungefähren Vorstellung von Dauer und Reihenfolge wird eine SR mit einem allgemeinen, unverbindliche Richtwert von 10 Minuten und eine KR mit 5 Sek. angenommen.

Weder Spielleiter noch Spieler möchten den Tag in 10 Minuten- oder gar 5 Sekunden-Einheiten einteioen und ihn in rundenbasiert durchspielen.
.
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Benutzeravatar
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1338
Registriert: 01.04.2003 18:48

Beitrag von Baldaro » 16.11.2008 18:27

natürlich möcchten wir den ganzen tag nicht so strukturieren.
aber in brenzligen kampsituationen sollten wir das vielleicht damit jeder zum ziug kommt.
wie schon gesagt wird damit auch zum großen teil der unterscheid zwischen classichen und mischcharakteren wet
"Don't trust anyone!"

Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2647
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Beitrag von Gesior » 19.11.2008 19:55

Aber in Kampfsituationen gilt doch das Verhältnis 1 Schuss = 2 (oder 3) Kampfrunden. Da ist es doch gut geregelt, wer wann dran ist.
Wer sich außerhalb des Kampfes befindet, den setzt der Spielleiter sowieso dann ein, wenn es passt. ;)
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Benutzeravatar
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1338
Registriert: 01.04.2003 18:48

Beitrag von Baldaro » 19.11.2008 21:12

es geht mir auch nur darum auch für die anderen situationen im Kampf Zeit/Runden vorschläge zu haben -.-
siehe neues Thema im Internen.
"Don't trust anyone!"

Antworten

Zurück zu „Regelwerk - Allgemein“