Klugheit vs. Intuition

Anregungen, Verbesserungen, Erweiterungen
-> Sinnvoll oder nicht ?
Antworten
Benutzeravatar
Gesior
Erzdruide
Erzdruide
Beiträge: 2654
Registriert: 18.01.2002 16:31
Wohnort: unterwegs und in Bibliotheken
Kontaktdaten:

Klugheit vs. Intuition

Beitrag von Gesior » 27.05.2016 11:56

Ich möchte hier mal einen Grundsatz-Thread aufmachen.

KLUGHEIT vs. INTUITION


Korgrim schrieb in im anderen Thema "Giftmischen" http://www.eniria.de/fe/viewtopic.php?f=12&t=2508 (Auszug):
... [SNIP]
- Pflanzenkunde, Salben, Gifte und Tränke herstellen ist Klugheit.
Wir bekommen Klugheit und Intuition in letzter Zeit etwas verquer, finde ich. Das fällt mir vor allem bei Menschenkenntnis auf.
_______________________________________________________________________________________________________
Kurzer Exkurs:
Menschenkenntnis ist definitiv Intuition. Ein Erfolgreicher Wurf auf Menschenkenntnis sollte einem - ebenso wie Gefahren spüren - aber lediglich ein ungutes Gefühl geben, wenn ein Gegenüber z.b. lügt. Ein erfolgreicher Wurf sollte nicht bedeuten, dass der SL einem verrät das es eine Unstimmigkeit in der Geschichte gibt, die der Lügner erzählt - das würde eine Probe auf Klugheit fordern. Oder gutes Rollenspiel.
_______________________________________________________________________________________________________

Was ich sagen will ist: wir sollten Klugheit und Intuition mehr auf das beschränken, was sie wirklich sind. Und das werde ich tun. Intuition ist Sinneswahrnehmung und Bauchgefühl, nichts darüber hinaus. Gedächtnis (somit Erfahrung) und das Verknüpfen von Informationen sind Klugheit - Kräuterkunde mittels Erfahrung ist somit eine Fertigkeit der Klugheit.
Tränke nach Rezept brauen ist imo auch vorwiegend Klugheit, nicht Geschicklichkeit. Beispiel Kochen: Spaghetti kann man nach Rezept Kochen ohne Klugheit zu verwenden, stimmt. Aber wenn es um Soufflé geht braucht man angelerntes wissen über das was man da backt, weil es je nach Herd und Zimmertemperatur in sich zusammenfallen kann, wenn man nicht aufpasst und die Konsistenz selbst (unabhängig von dem Rezept) beurteilen kann.
Ich möchte anmerken, dass dein Charakter Gifte aus halbbekannten Pflanzen über offenem Feuer zerreiben und kochen will - egal wie gut und genau das Rezept ist, da muss erfahrung her.
Man braucht auf jeden Fall auch viel Geschicklichkeit dafür (!) , aber das wird erst wichtig wenn man das mit der Klugheit überhaupt auf die Reihe kriegt... und somit vernachlässige ich das, weil unser Regelwerk nur ein Bezugsattribut zulässt.

[SNIP] ...
Wir haben das, was nicht im Regelwerk formuliert ist, bisher dem SL überlassen und das ist auch in Ordnung.
Dabei wirkt sich die Ansicht des jeweils aktiven SL zumTeil ziemlich widersprüchlich aus.
Deshalb scheint es sinnvoll hier mal etwas die Grunsätze miteinander auszutauschen.

Ich schlage vor, wir diskutieren das anhand der Fertigkeiten
- Nahrung zubereiten / Kochen
- Pflanzenkunde
- Tränke/Gifte herstellen
- Menschenkenntnis

Was gehört zu KL, was zu IN?
Und warum?
Seien Sonne, Wasser und Wind sanft um Euch und die Götter Euch wohlgesonnen!
GESIOR PALARE MIRRO
magister arcanum, mysterii et magicis artibus.

_________________________________________
- Learn from books and teachers ... and more from life. -

Antworten

Zurück zu „Regelwerk - Allgemein“