Multifähigkeiten

Anregungen, Verbesserungen, Erweiterungen
-> Sinnvoll oder nicht ?
Benutzeravatar
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1330
Registriert: 01.04.2003 18:48

Beitrag von Baldaro » 10.12.2008 13:34

Ich weiß nciht ob es unbedingt notwenidig ist das alles zu ändern.
Ich denke wenn wir die Aktionen und zeitlichen Verhältnisse dieser genauer berücksichtigen, wird der Unterschied zwischen Multis und Archetypen noicht mehr so groß, da die Multis nicht alle ihre Fertigkeiten einsetzen können.

In den Meisten Kampfsituationen muss es schnell gehen.

Es ist also entweder Zeit um seine Waffe zu ziehen oder eine Gabe/ einen Zauber zu wirken.

Leider wurde das in der Vergangenheit oftmals wie folgt abgehandelt:

3 Orks stürmen den Raum.

Krieger zieht sein Schwert und stellt sich in den Weg (dafür ist gerade noch genug Zeit)
Krieger-Magier/Krieger-Priester: wirft 3 feuerbälle (je 1 Sekunde Vorbereitungszeit berücksichtigt, allerdings ohne Rücksichtnahme auf die je 5 sekunden Zeit zum Werfen)
Dann zieht er sein Schwert und stellt sich neben den Krieger, kämpft aber schon ab 1. runde mit.

Kein Wunder das sich Spieler mit einfachen Charakteren benachteiligt fühlen.

Nach meinem vorgeschlagenem Konzept nachdem man einfach mehr auf die Zeiteinteilung achtet, bräuchten Magier und Priester 3 Runden um zu Zauber und diese einzeln einzusetzten und eine weitere Runde um ihre Waffen zu ziehen und in den Kampf zu gehen.
Das problem wär also gelöst, da der Krieger 4 Runden mehr schnetzeln kann :twisted:
"Don't trust anyone!"

Benutzeravatar
Morgan
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 592
Registriert: 14.06.2003 13:31
Wohnort: Hier und dort....
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgan » 23.12.2008 09:15

Zu meiner Zeit gab es nie Runden, hatte ich damals schon bemängelt :)
Dann kann ein Magier nur ein Zauber pro Runde sprechen, egal wie schnell der geht. Aber für ein reinen Magier ist es auch wichtig, das er jede Runde einen kleinen Zauber sprechen kann, und nicht alle 3 Runden, dann sind die reinen Magier nähmlich raus.
Wir wollen nicht spalten - wir wollen versöhnen, vertöchtern, veronkeln, vertanten, verneffen und vernichten!

Benutzeravatar
Baldaro
Druidennovize
Druidennovize
Beiträge: 1330
Registriert: 01.04.2003 18:48

Beitrag von Baldaro » 23.12.2008 14:26

Morgan hat geschrieben:Zu meiner Zeit gab es nie Runden, hatte ich damals schon bemängelt :)
Dann kann ein Magier nur ein Zauber pro Runde sprechen, egal wie schnell der geht. Aber für ein reinen Magier ist es auch wichtig, das er jede Runde einen kleinen Zauber sprechen kann, und nicht alle 3 Runden, dann sind die reinen Magier nähmlich raus.
so ist es bei den meisten zaubern ja auch.
es hält sich wie gesagt nur niemand dran ;)
allerdings gibt es immer noch sehr viele Zauber die man in hastigen situationen einsetzten können sollte, es aber nicht geht weil sie teilweise von vornerein zum memorieren gedacht sind. :(
"Don't trust anyone!"

Antworten

Zurück zu „Regelwerk - Allgemein“